Frage Podcastgründung?
#1
Moin moin,
ich heiße Jan, wohne in Halle, bin 29 Jahre und seit ich denken kann esports-Fan. sc2, lol und csgo verfolge ich so gut ich kann und durch Twitter bekomme ich auch ab und zu mal dota und die fgc ins Bewusstsein gespült.
Ich suche ein paar Leute, um gemeinsam einen deutschen esports-Podcast zu starten. Formell könnte ich mit gut vorstellen, alle zwei Wochen eine neue Folge rauszubringen und die einmal im Monat zu produzieren. Das Ganze könnte dann ein Mischung aus aktuellen Turnieren und Ereignissen sein und andererseits auch Interviews mit Gästen über allgemeine esports-Themen. Über das Format können wir gerne aber noch reden.
Es soll ein Hobby-Projekt werden und dann mal sehen, was passiert.
Jemand Interesse?
Antworten
#2
Ich würde ihn sehr gerne hören Smile zum mitarbeiten fehlt mir leider die Zeit.
Darf ich fragen, was so deine üblichen Quellen sind, um dich informiert zu halten? Gibt es englischsprachige Podcasts die du gut findest und an die du dich anlehnen würdest?
________________________________
In life it's not where you go - it's who you travel with.
Antworten
#3
Hi Jan,

coole Idee - Podcasts sind ja gerade voll im Trend. savila und ich haben ja auch bereits den Leipzig eSports ESPODCAST gestartet. Hier widmen wir uns aber hauptsächlich vereinsspezifischen Themen. In diesem Rahmen haben wir aber auch bereits überlegt, generellere Themen einzubauen. Hier wird es dann natürlich schwierig, etwas zu finden, dass alle Esportfans interessiert und nicht nur die Sparten.
Hast du vor, so eine Art Esports Sportschau zu starten?
Antworten
#4
@Luvia Twitter ist mMn das beste Medium, um ein generelles Feeling dafür zu bekommen, was abgeht. Ich verbringe da aber auch mehr Zeit, als gut ist. An Podcasts gibts bei Starcraft "The Pylon Show", die wöchentlich wirklich alles abdecken, was rund um sc1 und sc2 passiert. Bei LoL gibts "the Dive" und "EUphoria" von der LCS und LEC, sowie "Hotline League" als generellen und eher community-orientierten Podcast. CS ist ein bisschen schwieriger, aber wenn man Thooorins content verfolgt, bekommt man viele Einblicke. Für Ergebnisse ist Liquipedia eigentlich für alle esports das non plus ultra.
@iceclaw Sportschau ist vielleicht gar kein schlechter Vergleich. Keine Ahnung, ob so ein breites Format eine Zielgruppe hat. Ich würde es am liebsten mit 3-4 anderen Personen machen, die auch verschiedene Schwerpunkte haben. Dann könnte man die Besetzung rotieren lassen und daran anpassen, was gerade an Events und in der Community passiert.
Antworten
#5
Also ich bin auch immer für Podcasts zu haben, kenne mich aber bei den angesagten Games nicht so wirklich aus, was große Turniere angeht Big Grin
Antworten


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: [LES]Elsor , 1 Gast/Gäste